Sie finden mehr Informationen auf der Hauptseite auf Englisch zu der ESMT Berlin Hauptseite

Pressemitteilung

Berlin, 6. Juni 2016

Forschung zweier ESMT Berlin-Professoren ausgezeichnet

  • Linus Dahlander erhält TUM Research Excellence Award für seinen herausragenden Forschungsbeitrag zu Innovation
  • Rajshri Jayaraman nimmt KfW Research Prize für ihre exzellente Entwicklungsforschung entgegen

Linus Dahlander, Associate Professor of Strategy und Inhaber des KPMG-Lehrstuhls für Innovation, wurde mit dem Technische Universität München (TUM) Research Excellence Award der Peter Pribilla-Stiftung für seinen herausragenden Forschungsbeitrag im Bereich „Innovation and Leadership“ ausgezeichnet. Rajshri Jayaraman, Associate Professor of Economics und Inhaberin des Karl-Heinz Kipp-Lehrstuhls für Forschung, nahm den Kreditbank für Wiederaufbau (KfW)-Förderpreis für ihre ausgezeichnete Entwicklungsforschung entgegen.

Die Peter Pribilla-Stiftung fördert Vorhaben, die das Zusammenspiel von Innovation und Führungsverhalten vorantreiben. Mit der Verleihung des TUM Research Excellence Awards schenkt die Stiftung sowohl der künftigen Generation von Akademikern als auch der Vernetzung von Wissenschaft und Praxis Aufmerksamkeit. Linus Dahlander nimmt die Auszeichnung für seine Forschung zu „open and distributed innovation“ entgegen. In den letzten Jahren wurden seine Forschungsergebnisse in internationalen Fachzeitschriften veröffentlicht. Zudem gehören einige seiner Beiträge zu den am häufigsten zitierten Arbeiten im Bereich Innovation. Verliehen wurde der Award Anfang Juni in Paris, im Rahmen der 16. European Academy of Management (EURAM) Conference, einer Dialogplattform für internationale Wissenschaftler.

Der Förderpreis der Entwicklungsbank KfW prämiert Arbeiten von hoher wissenschaftlicher Qualität, die zugleich eine besondere Relevanz für die Praxis sowie konstruktive Perspektiven auf Entwicklung aufzeigen. Rajshri Jayaraman erhält die Auszeichnung für ihren Forschungsbeitrag „Anatomy of a Contract Change“. Die Studie belegt, dass ökonomische Initiativen zu unvorhersehbarem Verhalten führen können und Verhaltensänderungen nicht dauerhaft sein müssen. Grundsätzlich sollten Forschungsergebnisse also nicht voreilig und ohne Langzeitergebnisse interpretiert werden. Rajshri Jayaraman bekam den Preis am 3. Juni 2016 im Rahmen des Jahrestreffens vom Entwicklungsökonomischen Ausschuss in Heidelberg verliehen.

Über die ESMT Berlin

Die ESMT Berlin ist eine internationale Business School, die von 25 führenden globalen Unternehmen und Verbänden gegründet wurde. Sie bietet englischsprachige Vollzeit- und berufsbegleitende Executive MBA-Studiengänge, einen Executive MBA/MPA-Studiengang, einen Master in Management-Studiengang sowie Managementweiterbildung auf Englisch und Deutsch an. Die ESMT konzentriert sich auf drei Schwerpunkte: Leadership und gesellschaftliche Verantwortung, europäische Wettbewerbsfähigkeit und Technologiemanagement. Die Faculty der ESMT veröffentlicht in führenden wissenschaftlichen Zeitschriften. Zusätzlich stellt die Business School eine interdisziplinäre Plattform für Politik, Wirtschaft und Wissenschaft dar. Der Hauptsitz der Wirtschaftshochschule befindet sich in Berlin, ein zweiter Standort ist Schloss Gracht bei Köln. Die ESMT ist eine staatlich anerkannte, private wissenschaftliche Hochschule mit Promotionsrecht, deren Angebot von AACSB, AMBA, EQUIS und FIBAA akkreditiert worden ist. www.esmt.org