Sie finden mehr Informationen auf der Hauptseite auf Englisch zu der ESMT Berlin Hauptseite

Pressemitteilung

Berlin, 6. Oktober 2014

50. Jahrestag des ehemaligen Staatsratsgebäudes am Schlossplatz

  • Dr. Gerhard Schröder, Bundeskanzler a.D., als Hauptredner
  • Erstvorstellung der Multivision des Deutschen Historischen Museums zur Geschichte des Gebäudes

Die ESMT European School of Management and Technology richtet heute um 17.00 Uhr eine Veranstaltung zum 50. Jahrestag der Eröffnung des Staatsratsgebäudes aus. Dr. Gerhard Schröder, Bundeskanzler a.D., tritt dabei als Hauptredner auf. Das historische Gebäude am Berliner Schlossplatz hatte am 3. Oktober 1964 seine feierliche Eröffnung und ist heute Sitz der Berliner Wirtschaftshochschule ESMT. Zwischen 1999 und 2001 hatte der Bundeskanzler seinen Amtssitz in diesem Gebäude.

Im Rahmen der Veranstaltung wird erstmals die vom Deutschen Historischen Museum produzierte Multivision „Verflechtungen der Deutschen Geschichte. Die ESMT im ehemaligen Staatsratsgebäude der DDR“ präsentiert. Die aus historischen Fotografien und filmischen Sequenzen bestehende Multivision vermittelt Interessierten einen Einblick in die Geschichte und die jetzige Nutzung des Hauses. Die Dauerausstellung ist nach der heutigen Eröffnung im Foyer der ESMT am Schlossplatz 1 für die Öffentlichkeit zugänglich.

Alexander Koch, Präsident der Stiftung Deutsches Historisches Museum, kommentiert dazu: „Wie wahrscheinlich kein anderes Bauwerk weist dieses Gebäude Bezüge zu der wechselhaften Geschichte Deutschlands in den letzten 100 Jahren auf. Mit der Multivision wollen wir einen Beitrag zur angemessenen Vermittlung der historischen Bedeutung des Gebäudes leisten.“

1964 zum 15-jährigen Bestehen der DDR eingeweiht, diente das Gebäude dem Staatsrat bis 1990 als Amtssitz. Nach der Wende wurde das Gebäude wechselhaft genutzt. Nach denkmalschutzgerechten Renovierungsarbeiten eröffnete die ESMT 2006 dort ihren Campus. An der Berliner Wirtschaftshochschule kann man einen Vollzeit-MBA, einen berufsbegleitenden Executive MBA und einen Master’s-in-Management absolvieren sowie promovieren. Derzeit nehmen nahezu 200 Studierende aus mehr als 50 unterschiedlichen Nationen an diesen Programmen teil. Außerdem bietet die ESMT Managementweiterbildungen in englischer und deutscher Sprache an. Im Jahr 2013 nahmen mehr als 3.000 Führungskräfte an diesen Programmen teil.

Jörg Rocholl, Präsident der ESMT, sagt: „Wir sind den vielen Unterstützern, die die Nutzung des Gebäudes durch eine internationale Wirtschaftshochschule befürwortet haben, zu großem Dank verpflichtet. Vor allem Dr. Gerhard Schröder, Bundeskanzler a.D., dem Regierenden Bürgermeister von Berlin Klaus Wowereit und all unseren Stiftern und Förderern, die der ESMT seit ihrer Gründung tatkräftig zur Seite stehen.“

Über die ESMT

Die ESMT European School of Management and Technology ist eine internationale Business School, die im Oktober 2002 von 25 führenden globalen Unternehmen und Verbänden gegründet wurde. Sie bietet englischsprachige Vollzeit- und berufsbegleitende Executive- MBA-Studiengänge, einen Master’s-in-Management-Studiengang sowie Managementweiterbildung in englischer und deutscher Sprache an. Die ESMT konzentriert sich auf drei Schwerpunkte: Leadership und gesellschaftliche Verantwortung, europäische Wettbewerbsfähigkeit sowie Technologiemanagement. Zusätzlich bietet sie eine interdisziplinäre Plattform für
Politik, Wirtschaft und Wissenschaft. Der Hauptsitz der ESMT befindet sich in Berlin, ein zweiter Standort ist Schloss Gracht bei Köln. Die ESMT ist eine staatlich anerkannte private wissenschaftliche Hochschule, deren Angebot von AACSB, AMBA und FIBAA akkreditiert worden ist. Seit 2013 hat die ESMT das Promotionsrecht. www.esmt.org