Sie finden mehr Informationen auf der Hauptseite auf Englisch zu der ESMT Berlin Hauptseite

Pressemitteilung

Berlin, 22. August 2013

EY und ESMT kooperieren: Executive MBA mit Schwerpunkt „Managing Business Integrity“

Die Prüfungs- und Beratungsgesellschaft Ernst & Young (EY) unterstützt ab Oktober 2013 den neuen Studienschwerpunkt „Managing Business Integrity“ innerhalb des Executive MBA-Programms der ESMT European School of Management and Technology in Berlin. Durch die Kooperation entsteht ein einzigartiges Studienangebot rund um Integrity Management, Compliance, Corporate Governance und Forensics.

Im Rahmen der Kooperation bringen Experten für Wirtschaftskriminalität, Compliance, Corporate Governance und Business Integrity von EY ihr Wissen und ihre Erfahrung in das Executive MBA-Curriculum der ESMT ein. Die ESMT-Faculty wird mit den EY-Experten als Gastdozenten an der Entwicklung und Durchführung akademischer Kurse zusammenarbeiten und damit den bestehenden Executive MBA-Lehrplan der ESMT ergänzen. Dabei verbinden sie Forschung und fundierte Erfahrung, um eine Lernerfahrung mit großer Praxisrelevanz zu ermöglichen.

Mit Beginn der nächsten Klasse im Oktober 2013 können sich die Teilnehmer des berufsbegleitenden Executive MBA-Programms für den Schwerpunkt „Managing Business Integrity“ entscheiden. Die ESMT bietet diese Spezialisierung zusätzlich zu den zwei vorhandenen Vertiefungen „Management von Innovation und Technologie“ und „Internationales Management“ an.

Der neue Studienschwerpunkt des Executive MBA-Programms bereitet die teilnehmenden Manager vor, gemeinschaftliche Vermögenswerte effektiv vor Schäden durch Fehlverhalten zu schützen – und mittels gezielten Förderns von Integrität diese auch nachhaltig zu steigern.

Das Studium vermittelt dabei aktuelle Governance-Prinzipien und strategisches Compliance-Management. Zu den Programminhalten gehören zudem Führungsmethoden, die ethisches Verhalten und Mitarbeiter-Integrität gezielt und systematisch durch Anreizsysteme incentivieren und auf eine nachhaltige Unternehmensentwicklung hin ausrichten. Inhaltlich komplettiert wird der neue Executive MBA-Schwerpunkt durch exklusive Einblicke in die praktische Aufklärung von Betrugs- und Korruptionsdelikten mittels forensischer und kriminalistischer Techniken.
Die Studieninhalte rund um forensische Wirtschaftsprüfung, Compliance- bzw. Integrity Management und Business Ethik unterstützt der Fachbereich Fraud Investigation & Dispute Services (FIDS) der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft EY. Ziel ist es, das Fachwissen rund um Business Integrity Management mit all seinen Facetten von Corporate Governance über Compliance bis zur forensischen Fraud Investigation aus der Beratung erstmals auch in die Management-Ausbildung zu übertragen.

„Ethische und nachhaltige Unternehmensführung ist das Zukunftsthema der globalen Wirtschaft. Gemeinsam mit der ESMT schaffen wir ein weltweit einzigartiges Studienangebot, das erstmals alle Management-Aspekte von Integrität in der Wirtschaft abdeckt“, sagt Dr. Stefan Heißner, Lead Partner bei EY.

Prof. Zoltán Antal-Mokos, Dean of Degree Programs an der ESMT, sagt: „Verantwortliches Management ist ein zentrales Thema unserer MBA-Programme. Unser Ziel ist es, künftige Führungskräfte für die Arbeit in schwierigen internationalen Umfeldern vorzubereiten und dafür bereichern wir mit dem Fokus auf Business Integrity das Executive MBA-Curriculum.“

„Die Bedeutung von Integrität, Governance und Compliance im Management wird weiter wachsen. Mit diesem zusätzlichen Schwerpunkt trägt die ESMT zu besseren Praktiken von Einzelpersonen und Unternehmen bei und füllt mit dem Angebot an Praxisinhalten zu Business Integrity Management eine Lücke im Angebot von Executive MBA-Programmen in Deutschland“, ergänzt Prof. Jörg Rocholl, Präsident der ESMT und Inhaber des EY-Lehrstuhls in Governance und Compliance.

Über EY

Die globale EY-Organisation ist einer der Marktführer in der Wirtschaftsprüfung, Steuerberatung, Transaktionsberatung und Managementberatung. EY beschäftigt in Deutschland rund 7.700 Mitarbeiter an 22 Standorten und erzielte im Geschäftsjahr 2011/2012 einen Umsatz von 1,22 Milliarden Euro.

Die globale EY-Organisation besteht aus den Mitgliedsunternehmen von Ernst & Young Global Limited (EYG). Jedes EYG-Mitgliedsunternehmen ist rechtlich selbstständig und unabhängig und haftet nicht für das Handeln und Unterlassen der jeweils anderen Mitgliedsunternehmen.

Der Spezialbereich Fraud Investigation & Dispute Services mit einem weltweiten Netzwerk von mehr als 2.000 Mitarbeitern hat sich auf die Bekämpfung von Wirtschaftskriminalität und Korruption spezialisiert und berät seine Mandanten bei der forensischen Aufklärung von Schadensfällen, dem Aufbau von Compliance-und Integrity Management-Systemen sowie der Verankerung einer wertorientierten Unternehmensführung in Vergütungs- und Incentive-Systemen. www.ey.com

Über die ESMT

Die ESMT European School of Management and Technology ist eine internationale Business School, die im Oktober 2002 auf Initiative von 25 führenden globalen Unternehmen und Verbänden gegründet wurde. Ihr Angebot umfasst englischsprachige Vollzeit- und berufsbegleitende Executive-MBA-Studiengänge, einen Master‘s in Management-Studiengang sowie Management-Weiterbildung auf Englisch und Deutsch. Die ESMT konzentriert sich auf drei Schwerpunkte: Leadership und gesellschaftliche Verantwortung, europäische Wettbewerbsfähigkeit und Technologiemanagement. Zusätzlich bietet die Business School eine interdisziplinäre Plattform zwischen Politik, Wirtschaft und Wissenschaft. Der Hauptsitz der ESMT ist in Berlin, USW Netzwerk unterrichtet die deutschsprachigen Weiterbildungsprogramme der Business School auf einem zweiten Campus in Schloss Gracht bei Köln. Die ESMT ist eine staatlich anerkannte private wissenschaftliche Hochschule, die mit ihrem Angebot von AACSB, AMBA und FIBAA akkreditiert ist.